LIVE&JAM: TRIO 22

Eigentlich war der Auftritt von Trio 22 bereits für das letzte Jahr geplant gewesen. Aber dann kam Corona. Nach über einem Jahr mit Lockdown, Masken, Abstand halten, keinen Kulturevents und ohne Livemusik konnte das Trio 22 endlich vor seinem Eschborner Publikum auftreten und in einem Releasekonzert die aktuelle CD vorstellen.

Das Titelstück ihres Albums „Autumn falls“ könnte stellvertretend für die Stimmung einiger Stücke ihrer CD stehen: fein und gefühlvoll, oft mit ruhigem Latinrhythmus, klang in ihnen der Sommer nach, und der Herbst kündigte sich an. Während „Happy Hippo“ eine chillige Zeit im Sommer beschrieb, klang in „Abschied“ eine wenig Wehmut mit, einen geliebten Ort nach einer Zeit der Fülle dort verlassen zu müssen. Sehr gefühlvoll, fein aufeinander und miteinander abgestimmt zeigten Jens Mackentun (git), Bastian Weinig (b) und Max Jentzen (dr) in ihrem Zusammenspiel dann auch all ihr spielerisches und gestalterisches Können.

Dann hieß es: Bühne frei für die Jazzjamfreunde und eine neue Sessionsaison im Eschborn K.

 

 

 

Menü