Isle of Dogs – Ataris Reise – 47. Eschborner Spielfilmfestival

47. Eschborner Spielfilmfestival – Der Charme des Geldes

Isle of Dogs – Ataris Reise  

USA/D 2018

Regie: Wes Anderson

Fsk ab 6, 102  Min

Silberner Bär Berlin Regie;  FBW: bw                  

In einem zukünftigen Japan wird eine Hundegrippe zur Gefahr für die Bevölkerung. Daraufhin verbannt der Bürgermeister alle Vierbeiner auf eine Müllinsel, die vor der Küste schwimmt.

Hier finden die fünf Hunde Chief, Rex, Boss, Duke und King zueinander. Gemeinsam versuchen sie, dem Alptraum aus Schrott und Müll zu entkommen. Auch Atari, der Sohn des Bürgermeisters, hat seinen besten Freund, den Dalmatiner Spots verloren. Irgendwo auf der Müllinsel, die nun als „Isle of Dogs“ bekannt ist, fristet Spots ein bitteres Dasein. Um seinen Freund zu retten, büxt Atari von Zuhause aus und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise.

Eine Fabel auf die Unerwünschten dieser Welt. Ein wunderbar skurriles, melancholisch-lustiges Meisterwerk, Wau!

Vorfilm: Useless Dog

Regie: Ken Wardrop, IR 2004, 5’30 Min.

Ein Landwirt macht sich Sorgen wegen der mangelnden Motivation seiner Hunde.