Film: Yuli

Yuli

E/GB/D/CUB  2018

Regie: Icíar Bollaín

mit Carlos Acosta, Santiago Alfonso, Laura de la Uz

Kuba, Anfang der 80er Jahre. YULI erzählt von Carlos Acosta, einem ungestümen rebellischen Kind mit einem außergewöhnlichen Talent für den Tanz. Es ist die Geschichte einer unglaublichen Karriere, die aus einem Vorort Havannas bis ins Royal Ballett in London führt, wo er als erster schwarzer Solotänzer fast 20 Jahre blieb.

Zugleich ist YULI eine bewegende Familiengeschichte, geprägt von der widersprüchlichen Beziehung zum strengen Vater und der Liebe seiner Familie.

Eine atemberaubende  Mischung aus Erzählung, Tanz und Musik -, mitreißend, berührend und humorvoll.

Ab 6 Jahre, 110 Minuten, 4 Euro

 

Vorfilm: Tango

Regie: Zbigniew Rybczynski, PL1981,8’14 Min.

Das Leben in all seinen Facetten läuft an uns vorbei: Liebe, Geburt, Kindheit, Familie, Arbeit, Hobby, Alter, Tod… Im Rhythmus des Tanzes

Reservieren

70 Tickets verbleibend.

4,00