Wetterauer Slam-Trio zu Gast im Eschborn K

Die Eschborner Poetry Slams sind mittlerweile Kult. Letzten Samstag zeigte sich dies im gut gefüllten Saal des Eschborn K besonders deutlich, als sich auf die Frage, ob hier jemand noch nie auf einem Poetry Slam war, niemand meldete. Das Wetterauer Slam-Trio “Rat Pack”  war überrascht, denn ein solch  slamaffines und mit den modernen Dichterschlachten bestens vertrautes Publikum sehen die Wetterauer Dichter selten. So musste den Eschborner K-Besuchern das typische Slamprozedere nicht mehr erklärt werden, welches zu einer fulminanten Poetry-Show umgewandelt wurde.

Mit viel Witz und Humor präsentierten die erfahrenen Wetterauer Slam-Poeten Dominik Rinkart (“liebenswerter Lokaljournalist”), Thorsten Zeller (“2 Meter Schlagreim”) und Andreas Arnold (“loliger Öko-Missionar”), die dieses Jahr im Juni auch die Hessenmeisterschaften im Poetry Slam in Friedberg und Bad Nauheim organisieren, eine bunte Mischung aus nachdenklichen, gefühlvollen, sozialkritischen und unterhaltsamen Texten gespickt mit gewandten Pointen und spitzfindigen Wortspielen. Sogar einige brandneue Premierentexte hatten sie im Gepäck.

Besondere literarische Leckerbissen boten die spontan erdachten Gedichte, in denen die drei Wetterauer Slammer auf Zuruf Worte aus dem Publikum geschickt einbauten. Bei einer erotischen Bahnhofsszene mit dem verklemmten Buchhändler Hans und einem Backfisch im Schwimmbad blieb kein Auge mehr trocken. Großartig meisterten die drei Bühnenpoeten die unkonventionellen Improvisationsaufgaben und bescherten mit ihrer Dichtkunst allen Anwesenden einen köstlichen Abend. Das Publikum spendierte begeistert Applause (und keine Appläuse wie Andreas Arnold wiederholt anmerkte) und bestätigte wieder einmal: Es lohnt sich, am Wochenende ins Eschborn K zu kommen!

Die nächsten Slam-Termine im Eschborn K stehen bereits fest: Am 24. März um 19 Uhr wird der nächste reguläre Eschborner Poetry Slam stattfinden. Bereits vormerken können Sie sich ebenfalls den 26. Mai, dann wird es anlässlich des hessischen Tages der Literatur um 11 Uhr im Skulpturenpark Niederhöchstadt eine poetische Führung mit “Kassiber in Leuchtschrift”, einem jungen talentierten Offenbacher Slam-Poetry-Duo, mit Gedichten rund um die dortigen Skulpturen geben. Sie sind herzlich eingeladen!