Leviathan*

Leviathan*

46. Eschborner Spielfilmfestival 2018
Wild & zornig

 

Leviathan

RUS 2014
Regie Andrey Zvyagintsev
Mit Alexey Serebryakov, Elena Lyadova, Vladimir Vdovitchenkov

Der korrupte Bürgermeister einer kleinen russischen Stadt setzt alle Mittel politischer Repression ein, um einem sturköpfigen Mechaniker dessen markant an der Barentsee gelegenes Landstück abzujagen. Dessen Auflehnen gegen die Autorität scheint angesichts der umfassenden Verflechtung der staatlichen Organe und ihrer Sanktionierung durch die orthodoxe Kirche von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Das in überwältigenden Bildern fotografierte Drama gibt sich durch erzählerische und visuelle Details als moderne Variation der biblischen Hiobsgeschichte zu erkennen, wobei es das wieder erstarkende Bündnis aus Klerus und Nomenklatura als ein alles verschlingendes Ungeheuer kritisiert.

Text FilmDienst

Ab 12 Jahre, 116 Minuten, 4 Euro

Beginn: 20.15 Uhr

Vorfilm: Goodbye Mister De Vries
Regie Mascha Halberstad, NL 2012, 5’48 Min.
Der 93-jährige Herr de Vries verbringt seine letzten Tage am Fenster seiner Hütte in Waterland – bis ihn ein unerwarteter Besucher aufschreckt. Der alte Greis wird mit einem Paket überrascht, das seine alten friesischen Schlittschuhe enthält. In dem Moment erkennt er, dass er nicht als ein Schatten seiner selbst, sondern als der Mann, der er einmal war, das Leben verlassen möchte.

Die Online-Reservierung für diese Veranstaltung ist geschlossen. Weitere Karten können ggf. an der Abendkasse erworben werden.